Induktionserwärmung seit 2000

Suche
Schließen Sie dieses Suchfeld.

Warum Schutzgas beim Hochfrequenz-Induktionslöten verwenden?

  Wenn das Metall im Allgemeinen auf eine hohe Temperatur erhitzt wird, oxidiert der Sauerstoff in der Luft die Metalloberfläche, um eine Oxidschicht zu bilden. Das Vorhandensein von Oxiden behindert den Lötprozess, um Oxide zu beseitigen und die Oberfläche des Teils zu reinigen. Beim Löten können wir die Teile durch folgende Maßnahmen schützen.

  1. Lötflussmittel

  Flussmittel verbessert nicht nur die Fließfähigkeit des Lötmittels, sondern verhindert auch Oxidation, aber die Verwendung von Flussmittel hat eine begrenzte Antioxidationswirkung und kann nicht garantieren, dass das gesamte Teil nicht oxidiert wird. Wenn wir sicherstellen müssen, dass das gesamte Teil nicht oxidiert, können wir Vakuumlöten und Schutzgasschweißen anwenden.

  1. Vakuum-Hochfrequenzlöten

  Einer der Vorteile des Hochfrequenz-Induktionslötens ist, dass es im Vakuum gelötet werden kann. Da beim Vakuum-Hochfrequenzlöten kein Sauerstoff beteiligt ist, unterliegt das Metall keiner Oxidationsreaktion, und es ist kein Flussmittel erforderlich, um den Schweißeffekt sicherzustellen. Solange unsere Teile das richtige auswählen, um die Spezifikationsanforderungen des Vakuumschweißens zu erfüllen. Solange die Zeit sicher ist, können wir garantieren, dass die Induktionslötqualität aller Teile exakt gleich ist.

  1. Schutzgas-Induktionsschweißen

  Schutzgasschweißen wird häufig zum Ofenlöten verwendet, und Ofenlöten ist ein übliches Lötverfahren. Die Vor- und Nachteile des Lötens im Ofen liegen jedoch auf der Hand. Beispielsweise ist die Ausrüstung teuer, das Ofenlöten erfordert lange Aufheiz- und Abkühlzeiten, und die Kosten für das Schweißen kleiner Produktchargen sind hoch. Mit der Entwicklung der Löttechnologie hat die Reife der Hochfrequenz-Löttechnologie die Kosten des Schutzgasschweißens stark gesenkt!

Vorteile des Hochfrequenz-Induktionslötens:

  Der Vorteil des Hochfrequenz-Induktionslötens liegt in seiner Flexibilität, die Produktionsaufgaben können jederzeit gemäß dem Produktionsplan angeordnet werden, die Anforderungen an die Arbeitskräfte sind gering, die Ausrüstung nimmt eine kleine Fläche ein und die Betriebs- und Wartungskosten sind gering niedrig. Solange unsere Ausrüstung vernünftig ausgewählt ist und den Schweißspezifikationen entspricht, kann der Effekt des Lötens im Ofen erreicht oder sogar verbessert werden!

Case Sharing - Hochfrequenzlöten von Magnetventilen für Klimaanlagen

Warum Schutzgas beim Hochfrequenz-Induktionslöten verwenden 2

  Das Magnetventil der Klimaanlage ist eine Schlüsselkomponente zum Einstellen der Temperatur der Klimaanlage. Die Schweißqualität des Magnetventils wird hauptsächlich anhand der folgenden Aspekte bewertet: Aussehen, ob Oxidzunder oder Verfärbungen vorhanden sind, ob Verbrennungen vorhanden sind, Lotansammlungen, Lotdurchdringungen vorhanden sind, ob Poren vorhanden sind, ob virtuelles Schweißen vorliegt usw. In Bei der tatsächlichen Verwendung des Magnetventils beeinträchtigt die äußere Oxidschicht das Aussehen der Teile und die innere Oxidschicht beeinträchtigt die Schweißqualität, was zu einer abnormalen Funktion führt. Nach der Analyse ist das Vorhandensein von Oxidzunder oder Verfärbung zum Schlüsselfaktor für den Erfolg oder Misserfolg dieses Schweißens geworden. Aus diesem Grund haben wir eine Reihe spezieller Hochfrequenz-Induktionslötanlagen für das Schweißen von Magnetventilen entwickelt. Nach dem tatsächlichen Einsatz beim Kunden kann diese Ausrüstung effektiv die Schweißqualität sicherstellen, die Produktionseffizienz verbessern und die Kosten senken.

Warum Schutzgas beim Hochfrequenz-Induktionslöten verwenden 1

Zusammenfassen

  Schutzgas-Hochfrequenz-Induktionslöten ist ein Lötprozess zur Vermeidung von Oxidation während des Schweißprozesses von Teilen. Es hat die Vorteile der flexiblen Verwendung, des geringen Arbeitsaufwands, der geringen Wartungs- und Verwendungskosten und kann unter der Voraussetzung einer ordnungsgemäßen Verwendung ein ideales Schweißen erzielen. Der Effekt ist ein sehr zuverlässiger Lötprozess. Es gibt jedoch immer noch einige Faktoren im Schweißprozess, die zu Schweißfehlern führen, wenn sie nicht richtig berücksichtigt werden. Zum Beispiel Auswahl der Schweißstromquelle, Heizprozesssteuerung, Auswahl des Lötmittels, Design und Auswahl der Vorrichtungen, Auswahl des Schutzgases, der Durchflussrate des Schutzgases, Auswahl des Kühlmediums, Sprühwinkel des Kühlmediums, Öffnungszeitpunkt usw Alle sind eng mit dem endgültigen Schweißeffekt verbunden.

  Wenn Sie daran interessiert sind, mehr zu erfahren, können Sie unten eine Nachricht hinterlassen oder Ihre Kontaktinformationen hinterlassen, die wir gerne mit Ihnen teilen!

Hochfrequenz-Induktionslöteffektanzeige

Induktionslöten HVAC Kälteverteiler 01 jpg KETCHAN Induction Warum Schutzgas beim Hochfrequenz-Induktionslöten verwenden?

Produkte in Beziehung setzen

Anfrage jetzt
Fehler:
Nach oben scrollen

Erhalten Sie ein Angebot